Hinweise zur Persönlichkeitsentwicklung

Das Wohlergehen unserer Klienten ist für uns sehr wichtig. Deshalb geben wir – insbesondere für die Persönlichkeitsentwicklung wie z.B. wingwave®-Coaching und Berufungsberatung – folgende Hinweise:

1. Behandlungen bei Psychotherapeuten, Ärzten oder Heilpraktikern nicht unterlassen
Unsere Arbeit ersetzt nicht die Arbeit eines Psychotherapeuten, Arztes oder Heilpraktikers. Deshalb soll eine laufende Behandlung nicht unter- oder abgebrochen, bzw. eine künftige nicht hinausgeschoben oder ganz unterlassen werden. Wir heben ärztliche Anordnungen in keinem Fall auf. Die Verantwortung liegt ganz bei unseren Klienten.

2. Kein medizinisches Diagnose- oder Heilverfahren und keine Heilversprechen
Insbesondere auch das wingwave®-Coaching / die Kurzzeittherapie versteht sich als leistungsförderndes Mentaltraining. Es ist kein Diagnoseverfahren, keine medizinische Therapie oder sonstige Heilkunde, behandelt keine Krankheiten und keine Krankheitssymptome. Wir geben in keinem Fall Heilversprechungen ab, denn wir wollen keine falschen Hoffnungen wecken.

2. Keine Kostenübernahme durch Krankenkassen
Wir klären vor der Zusammenarbeit über Kosten und Inhalt auf. Wir weisen insbesondere darauf hin, dass keine der Maßnahmen bzw. Anwendungen von Krankenkassen bezahlt werden.

3. Frei von gesundheitlichen Einschränkungen
Wir weisen darauf hin, dass unsere Klienten bei der Zusammenarbeit die volle Verantwortung für sich selbst tragen. Mit der Beauftragung erklären unsere Klienten, (ggf. ärztlich bzw. therapeutisch abgestimmt) in einem gesundheitlichen Zustand (sowohl physischer als auch psychischer Natur) zu sein, in dem durch die Zusammenarbeit kein zusätzliches Gesundheitsrisiko besteht.

4. Auswirkungen durch tiefe innere Prozesse
Wir weisen darauf hin, dass die Zusammenarbeit sich auch mit psychischen, persönlichkeitsentwickelnden Inhalten befasst, welche das bisherige Denken, Handeln und Selbstbild aufrütteln können. Solche u. U. tiefen inneren Prozesse können auch verschiedene Gefühle auslösen, die zunächst erschrecken können und bewältigt werden müssen. Die Zusammenarbeit wird mit
viel Einfühlungsvermögen und nach bestem Wissen und Gewissen vorbereitet und durchgeführt. Dennoch tragen unsere Klienten für alle Auswirkungen selbst die volle Verantwortung.

5. Freie eigene Verantwortung
Es ist jederzeit in der freien Verantwortung und Entscheidung unserer Klienten, die Zusammenarbeit fortzusetzen oder abzubrechen, ebenso die Zustimmung bzw. Ablehnung zu Beratungs-, Coaching-, Trainings- und Anwendungsabläufen abzugeben.